Clever Chatten

Kinder kommunizieren im Web 2.0, erstellen und veröffentlichen Texte, Fotos und Filme. Soziale Netzwerke treffen ihre Bedürfnisse: sich selbst präsentieren, Freundinnen und Freunde treffen, Spaß und Unterhaltung.

Worauf zu achten ist bei Kinder-Communitys, Kinder-Mail, Messenger und internetfähigen Handys erfahren Sie hier.

Chats & Communitys für Kinder

Communitys sind Gemeinschaften im Netz. Auf Plattformen wie Instagram, Snapchat und TikTok sind mit zunehmendem Alter die Mehrzahl der Kinder registriert. Diese sozialen Netzwerke treffen ihre Bedürfnisse genau: sich selbst präsentieren, Freundinnen und Freunde treffen, Spaß und Unterhaltung.

Mehr dazu >

 

 

Kinder-Mail

Eine E-Mail-Adresse braucht das Kind, wenn es anderen Kindern schreiben möchte, sich auf einer Kinderseite oder für einen Kinder-Chat anmelden möchte. Die großen Portale und E-Mail-Anbieter richten sich jedoch an Erwachsene.
Mehr dazu >

Kinder-Messenger

Instant Messenger wie WhatsApp oder Skype sind kleine Programme, die man auf mobilen Geräten oder dem PC installiert. Dann kann man mit seinen Freundinnen und Freunden direkt Nachrichten hin und her senden. Meist zeigt die Kontaktliste an, wer gerade online ist.

Mehr dazu >

Handy online

Internet ist auf vielen Geräten verfügbar: Handy, Tablet, MP3-Player, tragbare Spielekonsolen. Die ständige Verfügbarkeit stellt den Medienumgang von Eltern wie Kinder vor größere Herausforderungen.

Mehr dazu >

Downloads - Videos

  • Gutes Aufwachsen mit Medien

    Für Eltern: Broschüre mit Schwerpunkt „Smart Home clever vernetzt“

  • Smartphone und Tablet sicher in Kinderhand

    Flyer zum sicheren Umgang mit Apps und mobilen Geräten.

  • Falt-Laptop "Fit für's Netz!"

    Für Kinder: Sicheres Verhalten online einfach erklärt.

  • Film zum Thema Chatten

    Film zum Thema Chatten

  • Film zum Thema Surfen

    Film zum Thema Surfen

  • Film zum Thema Spielen

    Film zum Thema Spielen

Quiz
Filmlink
Loading the player...