Surfen ohne Risiko

Interaktiv - für Eltern und Kinder

  • Gutes Aufwachsen mit Medien

    Für Eltern: Broschüre "Gutes Aufwachsen mit Medien - Ein Netz für Kinder"

  • Falt-Laptop "Fit für's Netz!"

    Für Kinder: Internetthemen und -regeln einfach erklärt.

  • Plakat "Clever Online"

    Für Kinder: Die wichtigsten Internetregeln einfach erklärt.

  • Film zum Thema Chatten

    Film zum Thema Chatten

  • Film zum Thema Surfen

    Film zum Thema Surfen

  • Film zum Thema Spielen

    Film zum Thema Spielen

Aktuelles aus dem Netz

Ticker Medienkompetenz

  • Die häufigere Nutzung von Medien bei Kindern hat auch zur Folge, dass Familien immer stärker versuchen, in bestimmten Situationen das Smartphone beiseite zu legen. Das sagt die KIM Studie 2016.
  • 24.02.2017 jugendschutz.net
    WhatsApp – Neue Funktion "Status"
    Mit dem aktuellen WhatsApp-Update kannst du jetzt Fotos oder Videos als Statusnachricht anzeigen lassen. Nach 24 Stunden verschwindet dein...
  • 24.02.2017 jugendschutz.net
    Plötzlich aus dem Google-Konto ausgeloggt?
    Viele User haben auf Twitter berichtet, dass sie ohne erkennbaren Grund aus ihrem Google-Konto ausgeloggt wurden. Was genau der Grund dafür ist, ist...
  • Computer als Hausaufgabenhilfe
  • Kürzlich sorgte die Bundesnetzagentur mit einem ungewöhnlichen Aufruf für Aufsehen: Besitzer der...
  • Kreativ und sicher online sein mit Kindern von 4 bis 10 Jahren“ - das ist der aktuelle Schwerpunkt der Broschüre „Gutes Aufwachsen mit Medien - Ein Netz für Kinder“. Der Ratgeber zeigt Eltern und pädagogischen Fachkräften, wie Kinder selbst etwas im Netz gestalten können und gibt praxisnahe Tipps für einen sicheren Einstieg ins Internet.
    Tweet
  • 21.02.2017 Stiftung Digitale Chancen
    Gute Kinderwebseiten und Apps auf einen Blick
    Die Datenbank für Kindermedien des Initiativbüros „Gutes Aufwachsen mit Medien“ bietet Fachkräften und Eltern einen Einstieg in das bestehende Angebot an Kinderapps und Kinderwebseiten. Über eine schnelle und einfache Suche können hochwertige und altersgerechte Kindermedien erschlossen werden.
  • 20.02.2017 SCHAU HIN!
    Fernsehen ist die Nummer eins
    Erste Ergebnisse der Studie KIM 2016 zeigen: Fernsehen hat für Kinder zwischen 6 und 13 Jahren eine deutlich höhere Bedeutung im Alltag als das Internet.
  • Digitale Spielsachen können Gespräche aufnehmen und Daten weitergeben. Die Bundesnetzagentur spricht sich nun für ein Verbot der Puppe "Cayla" aus und fordert sogar Besitzer auf, die Spionin in Puppenform zu vernichten.
  • Fernsehen ist die Nummer eins – Für Kinder zwischen 6 und 13 Jahren hat Fernsehen eine deutlich...
  • Der neue Bericht zu Rechtsextremismus im Netz zeigt, wie Rechte Hassbotschaften durch Fake-News und Lifestyle-Elemente transportieren, die sich gerade auch an Jugendliche richten. Umso wichtiger, dass Eltern und Erziehende darüber aufklären.
  • 14.02.2017 klicksafe.de
    Handysektor auf der didacta 2017
    Das Informationsportal für die sichere Nutzung von Smartphones, Tablets und Apps,...
  • 13.02.2017 Stiftung Digitale Chancen
    Eltern zu Medienprofis machen!
    Wenn es um die Mediennutzung der Kinder geht, haben Eltern viele Fragen. Pädagogische Fachkräfte in Kita, Schule und Freizeit stehen vor der Herausforderung - auch ohne großes Vorwissen - die elterlichen Fragen zu beantworten. Ein Ansatz die Medienkompetenz zu stärken, ist sie zu Profis zu machen. In vielen Bundesländern werden dazu Fortbildungen angeboten.
  • 13.02.2017 SCHAU HIN!
    Medienzeit steigert Wohlbefinden
    Forscher in Großbritannien haben heruasgefordern, dass das Wohlbefinden mit der Dauer der Mediennutzung zunimmt, bis zu einem bestimmten Zeitpunkt.
  • Datenschutz auf Facebook: Wem gehören meine Daten?

Klick-Tipps für Kinder

individuell für Kinder gestalten
Quiz
Filmlink
Loading the player...