Surfen ohne Risiko

Interaktiv - für Eltern und Kinder

  • Gutes Aufwachsen mit Medien

    Für Eltern: Broschüre mit Schwerpunkt „Digitales Kinderzimmer“

  • Smartphone und Tablet sicher in Kinderhand

    Flyer zum sicheren Umgang mit Apps und mobilen Geräten.

  • Falt-Laptop "Fit für's Netz!"

    Für Kinder: Internetthemen und -regeln einfach erklärt.

  • Plakat "Clever Online"

    Für Kinder: Die wichtigsten Internetregeln einfach erklärt.

  • Film zum Thema Chatten

    Film zum Thema Chatten

  • Film zum Thema Surfen

    Film zum Thema Surfen

  • Film zum Thema Spielen

    Film zum Thema Spielen

Aktuelles aus dem Netz

Ticker Medienkompetenz

  • 18.07.2018 Gutes Aufwachsen mit Medien
    Lightpainting - Malen mit Licht
    „Malen mit Licht? Wie geht denn so was?“ Beim Lightpainting - englisch für „Lichtmalen“ - macht man in dunkler Umgebung ein Foto mit langer Belichtungszeit.
  • 17.07.2018 klicksafe.de
    Hate Speech im Internet
    Wie können Internetnutzer aktiv gegen Hassrede werden?
  • Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler einer bayerischen Schule aus den Klassenstufen 7-10
  • 16.07.2018 Gutes Aufwachsen mit Medien
    Medienpraxis mit Tablet, Mikrofon und Aufnahmegerät
    Die Projektleiterin Gudrun Leopold stellt das Netzwerk Haste Töne: Kindermedien aus Hamburg vor. Hier produzieren Kinder mit professioneller Unterstützung zum Beispiel eigene Radiobeiträge, Hörspiele und Trickfilme.
  • 12.07.2018 klicksafe.de
    Internet ABC: Neues Themenspezial
    Themenspezial „Im Internet spielen: Online-Spiele und Apps – gut fürs Kind?“
  • 11.07.2018 SCHAU HIN!
    Wie gefährlich sind Metadaten?
    Darüber machen sich die wenigsten Nutzer Gedanken: Metadaten. Dabei können durch sie User Sozialer Netzwerke identifiziert werden. Das fand nun ein Forscherteam heraus.
  • Was bedeutet Multimedia? Und wie kann ich beeindruckende Projekte ohne viel Aufwand umsetzen? Thomas Hartmann vom Multimediapreis mb21 gibt Ideen und Tipps.
  • Streaming-Dienste wie Apple Music und Spotify sind bei Eltern populär. Sie nutzen sie nicht nur für sich, sondern auch das umfangreiche Angebot an Kinderliedern und Hörspielen für ihren Nachwuchs – es ist sinnvoll, die Kinder beim Hörvergnügen zu begleiten. Denn nicht alle Inhalte sind geeignet. Songs mit explizitem Inhalt und nicht altersgerechte Hörbücher empfehlen sich nicht für junge Hörer. „Eltern können ihren Kindern Inhalte herunterladen und gemeinsam auf die Suche gehen bzw. absprechen, welche Titel in Ordnung sind“, sagt SCHAU HIN!-Medienpädagogin Kristin Langer.
  • Das Coming-of-Age-Drama LOMO – THE LANGUAGE OF MANY OTHERS kommt am 12. Juli in ausgewählte Kinos. Es geht um Liebe, das Erwachsenwerden – und den Umgang mit Sozialen Netzwerken und Online-Communitys. Auch für Eltern ist der Film durchaus geeignet. Unser Mediencoach Kristin Langer hat sich den Film angesehen.
  • Hassrede im Internet ist ein zunehmendes, gesamtgesellschaftliches Problem. Laut einer aktuellen...
  • Wie lassen sich Lernspiele am Computer mit Hands-On-Aktivitäten kombinieren? Im Webinar erfahren Sie anhand des Lernspiels „Fabios Flächen“, wie sich unsere Lernspiele für Lernende auf verschiedenen Niveaus nutzen lassen.
  • Die fragFINN-Serie wurde mit dem Kinder-Medien-Preis WEISSER ELEFANT als bestes Wissensmagazin ausgezeichnet. Mit dem Preis kürt der Medien-Club München e.V. jährlich herausragende Produktionen für Kinder und Jugendliche sowie Nachwuchsdarsteller.
  • In vielen deutschen Familien kommt Bewegung zu kurz. Das zeigt die „AOK-Familienstudie 2018“, die das IGES-Institut unter rund 5.000 Müttern und Vätern im Auftrag des AOK-Bundesverbandes durchgeführt hat. Zwar bewegen sich 45 Prozent der Eltern täglich mit ihren Kindern, für jede dritte Familie spielt körperliche Aktivität in der Freizeit aber keine Rolle. Experten bringen den mangelnden sportlichen Ausgleich auch mit steigendem Medienkonsum in Zusammenhang.
  • Die App Tellonym bietet die Möglichkeit, online Feedback zu geben: Fragen die die Nutzer in Form...
  • 02.07.2018 Gutes Aufwachsen mit Medien
    Making: Die Selbstmach-Bewegung
    Beim Making geht es ums Machen. Genauer: um das Selbermachen mit herkömmlichen und digitalen Werkzeugen und vielfältigen Materialien. Maker sind Bastler und Tüftler, die konkrete oder digitale Modelle und Produkte entwickeln und gestalten.
individuell für Kinder gestalten
Quiz
Filmlink
Loading the player...