Spielekonsolen

Bei den onlinefähigen mobilen Spielekonsolen und Handys ist die Aufsicht für Eltern schwieriger. Für Kinder ist der Markt deswegen interessant, weil es zahlreiche kostenlose Spiele gibt oder sich ein Spiel zum Taschengeldpreis von ca. 79 Cent bis 6 Euro erwerben lässt.

Damit wird gespielt, gesurft, gechattet:

Spielekonsolen

Spielekonsolen werden an den Fernseher angeschlossen: X-Box (360 mit VoIP-Sprachkommunikation über ein Headset), Wii, Play Station.

Handheld-Konsolen

Handheld-Konsolen sind handlich und von weiteren Geräten unabhängig: Gameboy Nintendo DSi, PSP, I-Pod.

Mobiltelefone, Smartphones, PDAmobilephones

Mobiltelefone, Smartphones, PDAmobilephones (Personal Digital Assistant): Spiele werden über das Internet herunter geladen oder über die im Gerät installierte Kommunikationstechnologie gespielt. Mit Erscheinen des Apple iPhone im Jahr 2007 haben sich zwei Standards etabliert: die Spielsteuerung durch Touchscreen und Neigungssensoren sowie der einfache Erwerb von Spielen durch Online-App-Stores.

Mehr dazu im Topthema Spielekonsolen.

Downloads - Videos

  • Gutes Aufwachsen mit Medien

    Für Eltern: Broschüre "Gutes Aufwachsen mit Medien - Ein Netz für Kinder"

  • Flyer „Smartphone und Tablet sicher in Kinderhand“

    Tipps zum sicheren Umgang mit Apps und mobilen Geräten.

  • Falt-Laptop "Fit für's Netz!"

    Für Kinder: Internetthemen und -regeln einfach erklärt.

  • Film zum Thema Chatten

    Film zum Thema Chatten

  • Film zum Thema Surfen

    Film zum Thema Surfen

  • Film zum Thema Spielen

    Film zum Thema Spielen

Quiz
Filmlink
Loading the player...