Online-Werbung

Schnell kann es passieren, dass Kinder ungewollt etwas bestellen, ein Abo abschließen oder eine App kaufen. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Kinder davor schützen können und was sie dagegen tun können.

Wie Kinder Werbung wahrnehmen

Da Kinder noch nicht zielgerichtet surfen können, klicken sie beim Erkunden der Website auf optische und multimediale Eyecatcher. Oft finden Kinder die Funktion zum Schließen der Werbung nicht und verlieren die Orientierung, wo sie sich nun eigentlich befinden. Unerfahrene Kinder halten Werbebanner für einen weiteren Inhalt der Website und vermuten dahinter keine Werbebotschaft.

Kinder durchschauen oftmals nicht, was Werbung und was redaktioneller Inhalt ist. Insbesondere Spiele dienen dazu, subtile Werbebotschaften und Produktinformationen zu liefern. Produktinformationen, Shops und Gewinnspiele vermengen sich mit allgemeinen Inhalten, Communitys, Clubs und Chats.

Werbeformen für PC und Notebook

Hier finden Sie eine Liste der aktuellen Werbeformen für PC und Notebook. Beim Klick auf die Links werden Ihnen die Werbeformen anschaulich dargestellt.
(Bei mobilen Geräten und Werbeblockern werden einzelne Demos nicht angezeigt.)

Popup

Popups sind Werbefenster, die von selbst aufspringen.

Interstitial

Beim Besuch einer neuen Seite verdecken Interstitials meistens den gesamten Bildschirm.

Content Ad

Content Ads sind Werbeformen, die leicht mit Inhalten der Webseite verwechselt werden können.

In-Text-Werbung

In-Text-Werbung wirkt auf den ersten Blick recht unscheinbar. Man erkennt sie nicht sofort als Werbung, da sie sich gerne als Link im Fließtext tarnt. Wenn man mit der Maus über diesen Text fährt, öffnet sich ein kleines Fenster. Darin können Texte, Bilder und sogar Werbevideos angezeigt werden.

Wallpaper

Wallpaper sind großformatige Werbeformen, die meistens die gesamte Seite umschließen.

Skyscraper

Skyscraper sind "Werbetürme", die sich am Seitenrand aufbauen.

Superbanner

Das Superbanner befindet sind am oberen Seitenrand.

Werbeformen für Smartphone und Tablet

Mobile Banner

Mobile Banner sind die häufigste Werbeform bei mobilen Geräten. Die Anzeigeflächen werden meistens über oder unter den Seiteninhalten angezeigt. Manche Banner sind dynamisch und bewegen sich beim scrollen mit nach unten, dadurch verschwinden sie nicht aus dem Blickfeld der Kinder.

Mobile Interstitials

Mobile Interstitials werden Kindern häufig bei Apps angezeigt. Diese nehmen den gesamten Bildschirm ein und verschwinden erst nach einer bestimmten Zeit. Meistens spielen sie Werbevideos ab und verleiten Kinder dazu, Spieleseiten zu besuchen, die mit der eigentlichen App gar nichts zu tun haben. Sie werben oft für kostenpflichtige Apps!

Mobile Pre-Rolls

Mobile Pre-Rolls sind kurze Werbebotschaften vor einem Video. Sie sind mit Werbespots im Fernsehen vergleichbar, daher wissen Kinder meistens, dass es sich um Werbung handelt. Allerdings lassen sich Pre-Rolls nur selten abschalten. Kinder müssen den Werbespot also zwangsläufig schauen, bevor sie zum eigentlichen
Filminhalt gelangen.

Werbung und Kostenfallen

Wie Sie Ihr Kind schützen können.

  • Werbung erklären! Zeigen Sie Ihrem Kind Werbeformen im Internet und erklären Sie die Funktion von Werbung: z. B. die Vermarktung von Spielfiguren aus Filmen und TV-Serien.
  • Vertrag anzweifeln! Hat Ihr Kind versehentlich etwas gekauft, schreiben Sie dem Anbieter, dass Sie dafür keine elterliche Genehmigung erteilen. Selbst gegen einen Mahnbescheid können und sollten Sie Widerspruch einlegen.
  • Ware ablehnen! Hat das Kind unbeabsichtigt oder gegen den Willen der Eltern etwas bestellt, können Sie die Annahme der Ware verweigern.
  • Ware zurücksenden! Innerhalb von zwei Wochen können Sie bestellte Ware ohne Angabe von Gründen zurückschicken. Sie erhalten damit einen Anspruch auf Rückerstattung des Kaufpreises.
  • Mobile Geräte schützen! Ungewollte App-Käufe durch Passwortschutz verhindern. Apps und Updates erst auf Kosten und Zugriffsberechtigungen prüfen.

Link-Tipps

Mediasmart

Auf Mediasmart.de wird übersichtlich erklärt, was ein Kind über Internetwerbung wissen sollte, wie sie aussieht und woran man sie erkennt.

Verbraucherzentrale

Informationen rund um das Thema Verbraucherschutz im Internet finden Sie hier.

Augen auf Werbung

Die 3. komplett überarbeitete Neuauflage von "Augen auf Werbung" kann hier heruntergeladen und kostenfrei bestellt werden. Die Materialien wurden von Pädagogen entwickelt und mit Lehrern evaluiert. Sie lassen sich auf vielseitige Weise einsetzen.

Downloads - Videos

  • Gutes Aufwachsen mit Medien

    Für Eltern: Broschüre "Gutes Aufwachsen mit Medien - Ein Netz für Kinder"

  • Falt-Laptop "Fit für's Netz!"

    Für Kinder: Internetthemen und -regeln einfach erklärt.

  • Film zum Thema Chatten

    Film zum Thema Chatten

  • Film zum Thema Surfen

    Film zum Thema Surfen

  • Film zum Thema Spielen

    Film zum Thema Spielen

Quiz
Filmlink
Loading the player...