So erkennen Sie kindgeeignete Chats und Communitys

Kinder-Communitys sind in der Regel sicherer als Erwachsenen-Angebote. Hier können sich Kinder ähnlich wie bei Facebook ein Profil anlegen, Freunde zu ihrer Freundesliste hinzufügen, miteinander chatten und spielen. Darüber hinaus ist für Sicherheit gesorgt: Es wird darauf geachtet, dass sich nur Kinder anmelden. Sicheres Verhalten und Datenschutz werden erklärt, echte Namen und Kontaktdaten nicht online genannt. In Foren und Chats achten Moderatorinnen und Moderatoren darauf, dass alle Kinder fair miteinander umgehen. Beiträge werden gelöscht, wenn Kinder die Regeln nicht beachten.

Checken Sie die Community, in der Ihr Kind sich anmelden möchte: Welche Daten werden abgefragt und welche davon werden öffentlich angezeigt? Gibt es Moderatoren, und wie gut reagieren sie? Gibt es Hilfen wie Alarm-Button oder Ignorier-Funktion, um lästige Chatter wegzuklicken?

Was eine Community sicherer als andere macht:

Checkpunkt

Sichere Anmeldung

Achtet man bei der Registrierung auf Datensparsamkeit? Was geschieht mit den Daten, die man bei der Anmeldung angibt – werden sie nicht z.B. an Dritte weitergegeben oder veröffentlicht? Prüft der Anbieter der Community manche Angaben wie z.B. das Alter zur Sicherheit nach und fragt er die Eltern nach ihrem Einverständnis?

Checkpunkt

Vorkonfigurationen auf hohem Sicherheitsniveau

In welcher Form wird z.B. das User-Profil angezeigt, wenn man es ausgefüllt hat? Ist es gleich für alle sichtbar oder nur für Freunde, oder kann man es sogar über eine Suchmaschine finden? Kann jeder einfach so mit meinem Kind in Kontakt treten oder werden Anfragen von fremden Usern automatisch blockiert?

Checkpunkt

Technische Schutzfunktionen

Gibt es einen Alarm-Button oder andere Möglichkeiten, im Notfall Hilfe zu holen? Wie funktioniert die Ignorierfunktion, mit der man lästige Chatter wegklicken kann? Und kann man Verstöße wie z.B. problematische Inhalte schnell und direkt melden?

Checkpunkt

Lückenloses Moderationskonzept

Gibt es Moderatorinnen und Moderatoren, die aufpassen? Sind sie auch immer anwesend und reagieren schnell und adäquat? Wie kann man sie im Notfall erreichen?

Checkpunkt

Zielgruppengerechte Hinweise zu Regeln und Risiken

Gibt es Nutzungsbedingungen und wenn ja: findet man diese leicht? Sind die Regeln so formuliert, dass auch Kinder sie verstehen können? Und was kann man tun, wenn sich andere nicht an die Regeln halten?

Downloads - Videos

  • Gutes Aufwachsen mit Medien

    Für Eltern: Broschüre "Gutes Aufwachsen mit Medien - Ein Netz für Kinder"

  • Flyer „Smartphone und Tablet sicher in Kinderhand“

    Tipps zum sicheren Umgang mit Apps und mobilen Geräten.

  • Falt-Laptop "Fit für's Netz!"

    Für Kinder: Internetthemen und -regeln einfach erklärt.

  • Film zum Thema Chatten

    Film zum Thema Chatten

  • Film zum Thema Surfen

    Film zum Thema Surfen

  • Film zum Thema Spielen

    Film zum Thema Spielen

Quiz
Filmlink
Loading the player...